JULIUS-HIRSCHBERG-GESELLSCHAFT / JULIUS-HIRSCHBERG-SocietY                                                                                                                                                      
Wien - Vienna            ZVR-Zahl 975680498                                                                                                                                                                                                                                               

Die JULIUS-HIRSCHBERG-GESELLSCHAFT bezweckt die Beschäftigung mit der Geschichte der Augenheilkunde und deren Förderung (Statuten). Die Tätigkeit des Vereins erstreckt sich auf die ganze Welt, schwerpunktmäßig auf Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Verein zählt ca. 150 Mitglieder.   

Seit 1987 fanden 30 jährliche wissenschaftliche Zusammenkünfte der JULIUS-HIRSCHBERG-GESELLSCHAFT statt: in Wien (1987, 1993 und 2011), Ingolstadt, St. Gallen, München, Dresden, Brüssel, Potsdam, Ittingen, Mannheim, Leiden, Innsbruck (1998 und 2004), Berlin, Bern, Hamburg (2001 in Verbindung mit 100 Jahre DGGMNT), Weimar, Luxemburg, Würzburg, Straßburg, Halle, Salzburg, Heiden, Köln, Zürich, Amsterdam, Bonn, Heidelberg und Aachen, vier von ihnen als gemeinsame Zusammenkünfte mit der Société Francophone d’Histoire de l’Ophtalmologie.   

Außerdem ist die JULIUS-HIRSCHBERG-GESELLSCHAFT seit Jahren mit einem Symposium an den Kongressen der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft sowie an anderen Fachveranstaltungen – siehe „Tagungen“ – beteiligt.   

Seit 1987 erscheint zweimal jährlich das Mitteilungsblatt ,Nuntia Documenta Annotationes‘. Wissenschaftliche Beiträge zu den JHG-Zusammenkünften sind in diversen Sammelbänden veröffentlicht worden – siehe „Publikationen“.   

Die ,Mitteilungen der JULIUS-HIRSCHBERG-GESELLSCHAFT zur Geschichte der Augenheilkunde‘, deren fünfzehnter Band erschienen ist, enthalten Beiträge der jährlichen Zusammenkünfte, weiterer Tagungen etc. Manuskripte sind an den Herausgeber zu senden.

Anträge auf Mitgliedschaft können mittels Formulars  [Antragsformular] an den Geschäftsführer der Gesellschaft gerichtet werden.


The aims of the JULIUS-HIRSCHBERG-SOCIETY are studying the history of ophthalmology and its promotion (Statute). The activities of the association extend to the whole world, with a focus on Germany, Austria and Switzerland. The society has about 150 members at the moment.

Since 1987, 30 annual scientific meetings of JULIUS HIRSCHBERG SOCIETY took place: in Vienna (1987 and 1993), Ingolstadt, St. Gall, Munich, Dresden, Brussels, Potsdam, Ittingen, Mannheim, Leiden, Innsbruck (1996 und 2004), Berlin, Bern, Hamburg (2001 in cooperation with 100th anniversary of DGGMNT, Deutschen Gesellschaft für die Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik – German Association for History of Medicine, Natural Science and Technics), Weimar, Luxembourg, Wurzburg, Strasbourg, Halle, Salzburg, Heiden, Cologne, Zurich, Amsterdam, Bonn, Heidelberg and Aachen. Four of these took place in cooperation with the "Société Francophone d’Histoire de l’Ophtalmologie”.

Further on, the JULIUS-HIRSCHBERG-GESELLSCHAFT, takes part with an own symposium since years at the congresses of the "Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft" (German Ophthalmological Society) and other scientific assemblies - see "Congresses".

Since 1987 the society publishes the journal “Nuntia Documenta Annotationes” twice a year. Scientific material presented at congresses of the society has been published in serveral anthologies – see "Publications".

The “Mitteilungen der JULIUS-HIRSCHBERG-GESELLSCHAFT zur Geschichte der Augenheilkunde“ (Notes of JULIUS HIRSCHBERG SOCIETY of the History of Ophthalmology) –  the 15th issue appeared  – contain contributions from the annual meeting as well as from former congresses and also free papers. Manuscripts should be sent to the editor.

Application for membership should be sent to the Manager of the society.


07.09.2017